MIHA

Lebenslauf. Lauf des Lebens

MIHA, bürgerlichen Namens Michael Manfred Umfahrer, von seinen Freunden Mike oder Micha genannt, wuchs in der im Kärntner Gailtal gelegenen Kleinstadt Hermagor auf. Er spielt seit frühen Jahren Gitarre und maturierte am Musikzweig des dortigen BORGs. Zur Prüfung im Fach Gitarre trug er Stücke Bachs, Brouwers und Albéniz vor. Es folgte ein Studium der Medien- und Kulturwissenschaft sowie der Philosophie in Wien und Berlin – an der HU jahrelang bei Friedrich Kittler – bevor es ihn 2011 über Umwege zurück in die Musik verschlug. Heute arbeitet er erfolgreich als Gitarrenlehrer der Amadeus Musikschule in Berlin-Rudow und Lichterfelde. Er ist Gitarrist der Austropop-Combo Hr. MuMs. Der Künstlername MIHA geht auf „Mihajlo“ zurück, slowenisch für „Michael“, bzw. ist dessen Kurzform.

MIHA mit Hr. MuMs

Katerlanische nächte

Zwischen 2011 und 2021 arbeitete MIHA an zwei Konzeptalben namens „Katerlanische Nächte I und II“, in denen instrumental die Geschichte eines Katers erzählt wird, der die Welt bereist und dabei allerlei Winterliches, hin und wieder aber auch Sommerliches erlebt. Der erste Teil wurde 2017 im CD-Format veröffentlicht und wird aktuell re-recorded, der zweite Teil ist 2020 digital und als LP erschienen.

Wohin es den Kater so verschlägt: K.N. 8 / Chacahua
Das pompöse Ende der katerlanischen Saga / K.N. 14 [Kurzversion]

Gedichte eines Smuts i

2020 / 21 produzierte MIHA das Poesiealbum „Gedichte eines Smuts 1“, gedacht als Geschenk zum 40sten Geburtstag des Bruders Manfred Umfahrer. Auf der Platte findet sich auch ein eigener Beitrag – „Der Aufschrei“. Eingesprochen von Johannes Flaschberger.

Manfred Marc Umfahrer, Johannes Flaschberger, MIHA – Der Aufschrei

Klassische Gitarre anders

Live kombiniert MIHA sein klassisch-barockes Gitarrenspiel mit Beatboxing, Distortion, Bassoktavierung und Loops.

MIHA live 2021

Konzerterfolge

Am 29. Januar 2020 trat MIHA mit dem Amadeus-Lehrerquintett im Kammersaal der Berliner Philharmonie auf. Am 10.12.2017 war er als fieser Alpentroll im inklusiven Theaterstück „Zum Greifen nah“ im Heimathafen Neukölln zu sehen. Im Mai 2016 stand er als Beatbox-Drummer des Ichbinsoso-Ensembles im SO 36 auf der Bühne.

Diskographie

Hr. MuMs: Zafronst (2012), Hr. MuMs: Zwa Eier & a Gfühl (2014), Hr. MuMs: Zuag´schaut (2021), MIHA: Katerlanische Nächte I (2017), MIHA: Katerlanische Nächte II (2020)

Kontakt

www.gitarre-miha.de, M.Miha@gmx.net

Socialmedia

https://www.instagram.com/miha_gitarre/

www.facebook.com/strawanzarocks